Bestandsspezifische Impfstoffe

Clostridien sind eine sehr heterogene Gattung. Das gilt nicht nur für die Unterschiede zwischen den Spezies. Auch innerhalb einer Art kann das Toxinbildungsmuster der Stämme deutlich variieren. Beispiele dafür sind Clostridium perfringens und Clostridium botulinum.

Wenn kommerzielle Impfstoffe nicht den gewünschten Erfolg zeigen oder für die jeweiligen Antigene oder Toxine nicht verfügbar sind, kann es daher im Einzelfall sinnvoll sein, einen bestandsspezifischen Impfstoff einzusetzen.

Wir isolieren Impfstoffkanditaten aus den Proben, überprüfen ggf. vergleichend das Toxinbildungsvermögen und wählen ein oder mehrere geeignete Isolate aus. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern wird ein bestandsspezifischer Impfstoff hergestellt, der dem lokalen Erregerdruck im Bestand angepasst ist.

Über unser Probeneinsendeformular können Sie bei den jeweiligen Tierarten die Isolierung eines geeigneten Stammes beauftragen. Wir möchten Sie aber bitten, sich zuvor mit uns in Verbindung zu setzen, um die Erfordernisse und Möglichkeiten abzusprechen.